2. Fachtagung "Migrantinnen im Balanceakt-Stolpersteine auf dem Weg in den bayerischen Arbeitsmarkt"

cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
cc: Natalie Keller
 
 
 

 

Vor welchen Herausforderungen stehen Migrantinnen in Bayern auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt und wie können sie dabei unterstützt werden? Diese und viele andere brennende Fragen wurden am 23. Januar 2016 auf der 2. Fachtagung des Migrantinnen-Netzwerks in Nürnberg diskutiert.

Bayerische Migrantinnen stehen vor vielfältigen Herausforderungen auf ihren verschlungenen Wegen durch den Arbeitsmarkt. Wenn sie eine Grundausbildung in ihren Ursprungsländern abgeschlossen haben, stehen sie in Deutschland vor dem Problem des Zugangs zu einer Weiterbildung
und zur Anpassung ihrer Kenntnisse an hiesigen Standards. Haben sie eine akademische Ausbildung genossen, stehen sie wiederum vor den Herausforderungen der Anerkennung ihrer Zeugnisse und den dazugehörenden meist finanziellen Schwierigkeiten. Konnten sie ein Studium
hier abschließen, so sind sie bei der Arbeitssuche mit hohen Ansprüchen, besonders im sprachlichen und kulturellen Bereich konfrontiert. In fast allen Fällen stehen sie immer wieder vor zwiespältigen Situationen, bewegen
sie sich doch permanent an der Schnittstelle des Frauseins und des Migrantinseins und die dazu eigenen Lebenschancen. Worauf basieren strukturelle Barrieren die abgebaut gehören? Welche Rollen spielen tradierte Einstellungen und verkrustete Strukturen, welchen Einfluss klischebasierendes
Handeln? Wie können Migrantinnen sich selbst informieren und stärken?

Zu diesen Fragen wurden Denk- und Handlungsimpulse durch einen Vortrag, in einer Podiumsdiskussion, in Kurzreferaten und Workshops aus Wissenschaft, Politik, Gewerkschaft, Ehrenamt und Kommunalwesen angeboten.

Das ausführliche Programm finden Sie hier

Kontakt

Migrantinnen-Netzwerk Bayern
c/o Marienheim
Harmoniestr. 16
90489 Nürnberg

Tel.: 0911-586 869 41
Fax: 0911-586 869 50
E-Mail Kontakt